3 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Cinestar investiert 600.000 Euro

Kinocenter Cinestar investiert 600.000 Euro

Die Lübecker Cinestar-Gruppe hat ihr neues Kinocenter in Neumünster fertig renoviert und 600.000 Euro in neue Sitze,Teppiche und viele andere Dinge investiert. Zwei Monate nach Übernahme wurde auch das Programm hochwertiger: So gibt es jetzt sogar Ballett- und Opernübertragungen aus Opernhäusern.

Voriger Artikel
Polizei sucht flüchtige Einbrecher
Nächster Artikel
Versuchter Raub: Polizei sucht Zeugen

Das Cinestar-Kino an der Kreuzung Christianstraße/Kuhberg in Neumünster wurde für 600.000 Euro renoviert.

Quelle: Cinestar

Neumünster. Zur Neueröffnung im Oktober waren zwei Säle und Teile des Foyers fertig renoviert. Nun sind die Umbaumaßnahmen im Cinestar-Kino in Neumünster abgeschlossen. Alle sieben Säle haben neue Sitze und neuen Teppich bekommen. Die Zahl der Sessel wurde zugunsten von mehr Komfort von 1353 auf 1191 reduziert.

Daniel Anschütz, der das Kino leitet, den Posten aber im Januar an einen Nachfolger abgeben wird, ist zufrieden. „Mit dem zweiten Renovierungsabschnitt können wir unseren Gästen jetzt ein ansprechendes Kinoerlebnis in allen sieben Sälen bieten.“ Die Cinestar-Geschäftsführer Stephan Lehmann und Oliver Fock ziehen Bilanz: „Insgesamt haben wir mehr als 600.000 Euro in Neumünster in die Hand genommen“, teilten sie mit.

Cinestar hatte Anfang 2017 das ganze Einkaufszentrum Kuhberg-Karree gekauft und Mitte Oktober das Kino von dem früheren Betreiber Cineplex übernommen (wie berichtet). Mit einigen Neuerungen hat das Unternehmen das Programm hochwertiger gemacht. Neben Mittagsvorstellungen am Sonntag und „Sneak Previews“ zu Überraschungs-Titeln gehören besonders Opern- und Ballettübertragungen aus den besten Opernhäusern der Welt gehören.

In gewisser Weise ist Cinestar damit nach Neumünster zurückgekommen. Zu Zeiten der Gründerfamilie Kieft betrieb die Firma hier das Capitol-Kinocenter und später das Kino im Parkcenter. Als das neue Cineplex-Kino eröffnete, schlossen sie die beiden Häuser. Heute betreibt das Lübecker Unternehmen unter der Dachmarke „Cinestar“ 54 Kinos in Deutschland.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thorsten Geil
Chefreporter Neumünster

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3