9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Eisstock-Finale ging baden

Zentimeterhoch stand des Wasser auf der Eisbahn in Neumünster Eisstock-Finale ging baden

Das hat es in der 14-jährigen Geschichte des Firmen-Eisstock-Turniers auf dem Weihnachtsmarkt in Neumünster auch noch nicht gegeben: 2015 wird kein Stadtmeister mehr gekürt: Die Finalrunde wurde am Montagabend nach nur einer Partie wegen des starken Regens abgebrochen und soll erst im Januar auf der Asphaltbahn des PSV in der Stettiner Straße neu gespielt werden.

Voriger Artikel
Mit Gespür für den richtigen Moment
Nächster Artikel
Studt: Entlastung ist erreicht

Werner Haut von der PSV-Eisstocksparte schiebt den Stock durch das zentoimeterhoch stehende Wasser auf der Eisbahn. Mit den Vertretern des ersten Halbfinales hatte er sich zuvor auf einen Abbruch verständigt.

Quelle: Frank Scheer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Scheer
Holsteiner Zeitung

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3