4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Ehrenamt im Ausland

Info-Forum am 2. März Ehrenamt im Ausland

Immer am 1. November fliegt Axel Schottler, 68-jähriger Optiker, für sechs Wochen nach Afrika, um beruflichen Nachwuchs in Augenprüfung auszubilden. Mehr dazu wird er beim Ehrenamtsforum Neumünster am 2. März berichten, in dessen Mittelpunkt freiwilliges Engagement im Ausland steht.

Voriger Artikel
28-Jähriger mit Messer verletzt
Nächster Artikel
Geplanter Kreisel „hängt“ an der BImA

Optiker Axel Schottler aus Groß Rönnau lehrt in Afrika, wie die Sehstärke des Auges richtig gemessen wird.

Quelle: Axel Schottler

Neumünster. „Das kommt eigentlich für jeden zwischen Schulabschluss bis bestimmt Mitte 70 in Frage“, ist Christiane Johannsen vom Seniorenbüro Neumünster überzeugt. „Jugendliche kontaktieren häufig die Initiative Schüler helfen Leben, um ganz bewusst ein Stück freiwilliges Engagement zu leben“, weiß Angela Schmidt von der Freiwilligen Agentur des Deutschen Roten Kreuzes.

 Wohl die bekannteste Organisation, über die aus dem Berufsleben Ausgeschiedene ihr Spezialwissen weitergeben, heißt SES: Senior Expert Service. Damit ist Schottler regelmäßig unterwegs. Flug, Unterkunft und Verpflegung sind für Schottler umsonst, dazu gibt es 3 Euro am Tag in der Landeswährung. Moderieren wird das Forum (17 bis 19 Uhr, Caspar-von-Saldern-Haus) Renate Richter.

 Anmeldung bis zum 24. Februar unter Tel. 04321/9422754 oder per E-Mail an info@freiwilligen-agentur-neumuenster.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3