21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Großflecken und Kuhberg gesperrt

Pflaster wird verfugt Großflecken und Kuhberg gesperrt

Autofahrer aufgepasst: Ab Montag, 4. April, bis zum 25. April muss mit Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt gerechnet werden. Das neue Natursteinpflaster in den Fahrbahnen des südlichen Kuhbergs und des nördlichen Großfleckens wird verfugt.

Voriger Artikel
Der Zampelwebstuhl läuft wieder
Nächster Artikel
Arbeitslosenquote leicht gesunken

In zwei Bauabschnitten werden Teile des Kuhbergs und des Großfleckens für Autofahrer gesperrt bleiben. Die Fugen im Natursteinpflaster werden versiegelt.

Quelle: Florian Sötje

Neumünster. Zunächst bleibt der Kuhberg vom 4. April bis zum 13. April zwischen den Kreuzungen Kieler Straße und Am Teich/Christianstraße voll gesperrt. Während des zweiten Bauabschnitts vom 14. April bis zum 25. April ist für den gesamten Fahrzeugverkehr im nördlichen Bereich des Großfleckens zwischen der Kreuzung Am Teich/Christianstraße und der Einmündung Am Klostergraben kein Durchkommen. Die Zufahrt in den Großflecken ist nur aus südlicher Richtung möglich. Für Anlieger gelten Ausnahmen.

 Um das erhöhte Verkehrsaufkommen durch die neue Holsten-Galerie zu meistern, mussten die entsprechenden Straßen im letzten Jahr ausgebaut werden. Als die Erweiterung im Oktober beendet war, entschied sich die Stadt, mit der endgültigen Versiegelung des neuen Pflasters bis zum Frühjahr zu warten. „Normalerweise lässt man es ein bis drei Wochen liegen und beginnt dann mit der Versiegelung. Doch durch die aufkommende Frostperiode wollten wir bis zum Frühjahr warten. Nun haben sich die Steine über den Winter schön festgefahren“, erklärt der städtische Baustellen-Koordinator Thomas Lange.

 Die Fugen werden nun mit einem Spezialmörtel gefüllt, der danach aushärten muss. „Das braucht seine Zeit, und deshalb wird auf den Baustellen auch nicht die ganze Zeit gearbeitet werden. Zudem ist das der Grund, weshalb wir beide Bauphasen benötigen“, erläutert Lange.

 Kosten kommen durch die zusätzliche Bauphase nicht auf die Stadt zu. Die Straßenerweiterung gehöre mit zum Bau-Paket der Holsten-Galerie, weshalb die ECE Projektmanagement GmbH die Kosten trage, so Lange. Für den Zeitraum werden auch die Busse des öffentlichen Nahverkehrs umgeleitet. Es gilt der Streckenfahrplan wie zur Holstenköste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3