2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kein Protest gegen Kompetenzzentrum

20 Bürger kamen zur Anhörung Kein Protest gegen Kompetenzzentrum

Die wichtigste Botschaft vorab: Proteste hagelte es keine am Mittwochabend bei der Bürgeranhörung zum Kompetenzzentrum für Flüchtlinge mit einer Kapazität von 80 Plätzen, das die Stadt im Gebäude 2 der ehemaligen Hindenburg-Kaserne an der Färberstraße plant.

Voriger Artikel
Schuppen brannte in Neumünster nieder
Nächster Artikel
THW bereitet Bundesjugendlager vor

Diesen Trakt der ehemaligen Hindenburg-Kaserne an der Färberstraße nahe Einmündung Schubertstraße schlägt die Verwaltung als Standort für das Kompetenzzentrum für Flüchtlinge vor.

Quelle: Sabine Nitschke
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3