18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Mann wird gleich zweimal gestoppt

Neumünster Mann wird gleich zweimal gestoppt

Gleich zweimal binnen zwei Stunden haben Polizisten einen in Schlangenlinien fahrenden Mann aus dem Verkehr gezogen.

Voriger Artikel
Dampf drang an die Oberfläche
Nächster Artikel
Güterschuppen brennt aus

Ein orientierungsloser Mann wurde gleich zweimal von der Polizei auf der Straße gestoppt.

Quelle: Tanja Köhler/ Archiv

Neumünster. Zunächst hatten Beamte die Irrfahrt des 36 Jahre alten Lkw-Fahrers auf der Autobahn 215 zwischen Bordesholm und Kiel gestoppt und ihn der Obhut eines Bekannten übergeben, wie die Polizei mitteilte. Nur zwei Stunden später wurde er erneut gestoppt — dieses Mal auf dem Heimweg mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 430 bei Grauel (Kreis Rendsburg-Eckernförde).

In beiden Fällen hatten andere Fahrer die Polizei wegen der gefährlichen Fahrweise eingeschaltet. Auf der Autobahn benötigte der Mann die ganze Straßenbreite. Und selbst die reichte offenbar nicht aus. Bei seinem ersten Stopp auf der A 215 stellten die Beamten erhebliche Schäden am Lkw fest. Der Mann hatte zuvor auf der A7 die Mittelplanke berührt und insgesamt 43 Segmente beschädigt. Der Sachschaden beträgt 15 000 Euro.

Der Mann selbst wirkte übermüdet. Nach Polizeiangaben schien er völlig orientierungslos. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der 36-Jährige muss sich außerdem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Medikamenten verantworten müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige