19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Sechs Abende schon ausverkauft

Kunstflecken 2016 Sechs Abende schon ausverkauft

Mit dem Programm für den Kunstflecken 2016 lag Neumünsters Kulturbüro offenbar goldrichtig. „Drei Wochen vor Beginn des prallen Kulturspätsommers sind sechs Abende in der Werkhalle an der Klosterstraße ausverkauft“, erklärte Büroleiterin Johanna Göb.

Voriger Artikel
JVN rechnet mit neuem Rekord
Nächster Artikel
Lkw-Unfall sorgte für Störungen in Neumünster

Für die plattdeutsche Lesung „Över’t Land“ mit Sabine Kaack am 14. September beim Kunstflecken sind noch Karten zu haben.

Quelle: Nora Saric

Neumünster. Keine Tickets sind mehr zu haben für die Marokkanische Nacht mit Oum, die Soul-Röhre Ester Rada aus Israel, den A-cappella-Abend, Poetry Slam, den Kabarettisten Horst Evers und den Abschluss-Jazz mit Cyrille Aimée. „Das zeigt auch, womit der Kunstflecken überregional vor allem bekannt geworden ist. Mit Jazz, Weltmusik, A-cappella. Außerdem ist das Programm an vielen Stellen jünger geworden“, konstatierte Göb.

 Ein Promi-Beispiel dafür: das Konzert mit zwei jungen Wilden aus dem Norden am 3. September. Schon das erste Musikvideo „I spy“ von Mikhael Paskalev haben bei Youtube zwei Millionen Menschen gesehen. Und Jonas Alaska zählt zu den erfolgreichsten skandinavischen Singer-Songwritern seiner Generation. „Paskalev wollte ich schon im vergangenen Jahr haben. Mit dem Kollegen Alaska ist das jetzt wirklich doppeltes Glück“, sagt Göb. Der NDR Nachtclub zeichnet das Konzert auf.

 Apropos NDR: Für dessen „Platt Live!“ am 21. September gibt es noch freie Plätze. Auch die Niederdeutsche Bühne verkauft noch gern Karten für den den Abend „Över’t Land“ mit Schauspielerin Sabine Kaack. Sputen muss sich, wer Jazz mit The Windwalkers und Joe Gallardo hören will. Für den Local Heroes Landesentscheid mit dem Vorjahressieger Mein Ton und Finalisten aus Kiel, Flensburg, Elmshorn und Heide gibt’s noch Karten.

 Dasselbe gilt für die Präsentation des Filmwettbewerbs „Ein geschenkter Tag“, Mozarts große Messe in c-moll mit dem Bachchor, das Live-Hörspiel „Auf die Glocke“ in der Vicelinkirche und Ausstellung und Gespräch mit Peter Sempel in der Gerisch Stiftung. Restplätze meldet das Saldern-Haus für Kammermusik mit dem Franca Cornils Trio.

 Frei ist der Eintritt zur Werkhalle am Eröffnungsabend: Am 2. September endet die traditionelle ArtTour durch drei Ausstellungen, die im Museum Tuch + Technik startet, in der Klosterstraße.

 Kartenkontakt: Kulturbüro, Kleinflecken 26, Tel. 04321/9423316, www.kunstflecken.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3