25 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Verletzte bei Messerstecherei

Blutiger Streit Vier Verletzte bei Messerstecherei

Bei einem heftigen Streit am Freitag gegen 21 Uhr auf dem Parkplatz des Tierparks Neumünster haben sich vier Menschen mit Messern verletzt. Alle mussten mit teilweise lebensgefährlichen Stich- und Schnittverletzungen in Krankenhäusern behandelt werden.

Voriger Artikel
Büste erinnert an den Gründer
Nächster Artikel
Zukunft des Vereins bleibt ungewiss

Die Polizei sichert nach der Messerstecherei am Tierpark Neumünster Spuren.

Quelle: Daniel Friedrichs

Neumünster. Zeugen hatten der Feuerwehr und Polizei die Personen gemeldet. "Als die Rettungskräfte am Tierpark eintrafen, lagen dort die vier teils schwer verletzten Männer", sagte Polizeisprecher Rainer Wetzel. Sie wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Wie ein Polizeisprecher sagte, war es zuvor auf dem Parkplatz an der Geerdtsstraße zu einer Auseinandersetzung gekommen. Dabei setzten die Kontrahenten im Alter zwischen 30 und 40 Jahren die Messer ein. Die Hintergründe des blutigen Streits sind noch unklar. Die vier Männer sind nach Angaben von Wetzel osteuropäischer Abstammung und im Raum Neumünster gemeldet. Die Kriminalpolizei Neumünster hat noch in der Nacht mit der Spurensicherung begonnen. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3