16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Winkler-Gruppe kauft Grundstück

Gewerbepark Eichhof Winkler-Gruppe kauft Grundstück

Die Winkler Unternehmensgruppe, einer der größten Händler für Nutzfahrzeug-Ersatzteile in Europa, hat sich für den Gewerbepark Eichhof an der A 7 entschieden und dort ein 6500 Quadratmeter großes Grundstück erworben.

Voriger Artikel
400 Akteure beim Schultheaterfestival
Nächster Artikel
Monika Rathlev gewinnt Wettbewerb

So soll der Gebäudekomplex einmal aussehen.

Quelle: hfr

Neumünster. Das Unternehmen wird eine Immobilie von 1500 Quadratmetern Grundfläche beziehen, die der Projektentwickler Sideka Indutriebau GmbH errichten soll. „Zu Beginn sollen dort 15 Mitarbeiter beschäftigt werden“, erklärte Heino Bubach-Bernhardt von der Wirtschaftsagentur Neumünster. Nach Buchholz und Bremen wäre Neumünster der dritte Standort im Norden des Unternehmens mit Sitz in Stuttgart, das in sieben Ländern rund 1500 Mitarbeiter beschäftigt. Winkler beliefert Speditionen, Werkstätten und Agrarbetriebe.

 „Ein schöner Ansiedlungserfolg“, freute sich OB Olaf Tauras am Montag nach den ein Dreivierteljahr dauernden Verhandlungen über den Abschluss. Allerdings ist es auch erst der zweite Grundstücksverkauf, nachdem vor rund zwei Jahren der Bebauungsplan für das Gewerbegebiet Eichhof mit direkter Autobahn-Anbindung in Neumünster-Nord rechtskräftig geworden war.

 Als erster Investor direkt neben der A 7 hatte sich auf dem im ersten Bauabschnitt 39 Hektar Nutzfläche umfassenden Eichhof-Areal die Firma Henry Kruse (Großhandel Reinings- und Sanitärbedarf) auf einem Grundstück von 5,3 Hektar eingekauft.

 Tauras räumte ein, dass seit dem A-7-Ausbau die Investoren „nicht mehr ganz so schnell“ mit ihren Nachfragen seien. „Aber wenn die Autobahn sechsspurig ausgebaut ist, wird das umso förderlicher sein.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3