9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Willkommenszentrum gehört dazu

Konzept für Flüchtlinge Willkommenszentrum gehört dazu

Ab Oktober 2016 muss Neumünster dauerhaft bleibende Flüchtlinge unterbringen. Gerechnet wird mit 350 Personen pro Quartal. Familienzusammenführung und Sprachstarter-Pakete gehören zu dem „integrationsorientierten Handlungskonzept“, das in Projektgruppen bei der Stadt erarbeitet wird.

Voriger Artikel
Der große Traum von Lissabon
Nächster Artikel
Schüler lernten Schulen kennen

Thorben Pries stellte im Sozialausschuss das Handlungskonzept der Stadt zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen vor.

Quelle: Sabine Nitschke
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3