27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Umsatteln und in Schwung kommen

Neumünster Umsatteln und in Schwung kommen

Mitmachen bei der landesweiten Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist für Franziska Kloth aus Neumünster keine Frage: Die 51-Mitarbeiterin der Stadtwerke Neumünster (SWN) radelt seit über 17 Jahren bei Wind und Wetter besagte Strecke, täglich zehn Kilometer.

Voriger Artikel
Sind die Ulmen standfest?
Nächster Artikel
Zeugen nach Fahrerflucht gesucht

Mit einer ersten Runde eröffneten der ADFC-Landesvorsitzende Heinz-Jürgen Heidemann (vorne von links), AOK-Landesdirektor Thomas Haeger, Verkehrsminister Reinhard Meyer und Stadtwerke-Chef Matthias Trunk die Aktion.

Quelle: Leng

Neumünster. „Man tut etwas für die Umwelt und die Gesundheit und spart obendrein noch Sprit“, erklärte Kloth, die in der Freizeit oft mit Freunden in die Pedale tritt. 5551 Kilometer hat sie in vier Jahren mit ihrem Hartje-Zweirad („Eine Markenanfertigung in Handarbeit für 500 Euro.“) zurückgelegt. „Multifunktions- und Regenkleidung müssen allerdings sein.“ Beim gestrigen „Anklingeln“ drehte sie mit dem Schirmherrn und Verkehrsminister Reinhard Meyer und diversen Kollegen die symbolische Auftakt-Runde, damit möglichst viele Nordlichter in den nächsten drei Monaten an mindestens 20 Tagen zum Arbeitsplatz radeln bei der Aktion von AOK Nordwest, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und den SWN. Die spendieren ihren radelnden Mitarbeitern sogar einen Fahrrad-Doktor: Zweimal im Monat kommt zwecks Reparatur ein pensionierter SWN-Schaltmeister ins Unternehmen an der Bismarckstraße.

 Das steuert Lars Boden aus Bokhorst/Kreis Plön an. „Zehn Kilometer one way“, gab der 48-jährige Sachbereichsleiter Gas-Wasser an. Nicht unbedingt täglich, aber meistens und seit zwei Jahren mit dem E-Bike, um „den inneren Schweinehund besser zu überwinden“. Das Teil hat Zehn-Gang-Schaltung, hydraulische Scheibenbremsen, ist 18 Ampère stark. 3000 Euro hat er damals hingeblättert für den Hingucker im Rennrad-Styling, mit dem er im Schnitt mit 35-Stundenkilometern durch die Gegend saust.

 Boden geht es bei der Strampelei über Land („Da pustet der Wind anders als in der Stadt.“) um Vitalität, Landschafts- und Naturgenuss „Heut morgen hab ich einen Storch beobachtet.“ Die Wochenendtouren mit der 12-jährigen Tochter Emmylou sind allerdings nie länger als 30 Kilometer. „Da hat nämlich kein E-Bike.“

 Übrigens: Im Norden ist mittlerweile jeder vierte Erwerbstätige mit dem Rad zur Arbeit unterwegs, auch im Kombination mit dem ÖPNV. Was Arbeits-Radler und Firmen bei der Aktion gewinnen können, steht im Internet.sn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3