6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Pferdekoppel soll Bauland werden

Neumünster Pferdekoppel soll Bauland werden

Der Bebauungsplan 173, der an der Schnittstelle von Faldera und Böcklersiedlung-Bugenhagen Platz für rund 50 neue Baugrundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser schaffen soll, ist nach dem Aufstellungsbeschluss im Bauausschuss nun auch auf den Beifall der beiden Stadtteilbeiräte gestoßen.

Voriger Artikel
Keime: FEK gibt Entwarnung
Nächster Artikel
Wurde Linnemann bei Neumünster vergraben?

Wo jetzt noch Pferde weiden, sollen zwischen Wasbeker Straße und Fritz-Klatt-Straße an der Schnittstelle von Faldera und Böcklersiedlung-Bugenhagen rund 50 Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser ausgewiesen werden.

Quelle: Sabine Nitschke
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3