9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neumünsteraner feiern Stadtjubiläum

888. Jahre Neumünsteraner feiern Stadtjubiläum

Mit einer fulminanten Feuershow auf dem Großflecken endeten jetzt die Feierlichkeiten zum 888. Stadtjubiläums Neumünster. Tausende verfolgten das Spektakel.

Voriger Artikel
Schmackhaftes hinter Gittern
Nächster Artikel
Jazziges Weihnachtsfest in Neumünster

Das Neumünsteraner Stadtjubiläum wurde feurig gefeiert.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster. Dichtgedrängt an Absperrgittern warteten am Freitag in den Abendstunden auf dem südlichen Teil des komplett abgesperrten Großfleckens Tausende auf den Start der Feuershow. Mitarbeiter einer Kieler Spezialfirma hatten bereits am Nachmittag gewaltige Lautsprechertürme aufgebaut und die Spezialeffekte für die Feuershow installiert. Punkt 20.15 Uhr starteten per Knopfdruck Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger, Oberbürgermeister Olaf Tauras und der Vorstand der Schleswig-Holstein Netz AG, Matthias Boxberge,r nach einem Countdown per Knopfdruck das Spektakel. Die Kosten in Höhe von rund 5500 Euro hatte hatte die Netz AG übernommen.

Das 888. Stadtjubiläum in Neumünster wurde feurig gefeiert.

Zur Bildergalerie

Dann zog ein Sound- und Feuerinferno über die Zuschauer in seinen Bann. Krachende Musik erscholl. Im Rhythmus zur Musik zündeten hellgleißende Feuerfontänen. In der Mitte der Installation erstrahlte mit grünen Flammen die Zahl 888. Zum Abschluss schossen Feuerwerksgranaten in den wolkenfreien Sternenhimmel und mit lautem Getöse ergoss sich ein gleißender und farbenprächtiger Funkenregen über dem Großflecken. Danach wurde es mucksmäuschenstill. Erst als die Zuschauer begriffen hatten, dass das Spektakel nach genau 4,5 Minuten beendet war, brandete frenetischer Applaus auf. „Das war klasse, aber ein wenig kurz“, meinte dennoch begeistert der Neumünsteraner Werner Schröder.

Für Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger war der Bartholomäusmarkt, rund um die Vicleinkirche Ende April der persönliche Höhepunkt des Schnapszahl-Stadtjubiläums. „Dazu noch am selben Wochenende das internationale Drehorgeltreffen und der Festgottesdienst in der Vicelinkirche - einfach himmlisch“, schwärmte die Stadtpräsidentin rückblickend. Für Oberbürgermeister Olaf Tauras hat sich der Auftakt der Feierlichkeiten mit dem Konzert des Sinfonie-Orchesters aus der polnischen Partnerstadt Koszalin als denkwürdiger Moment eingeprägt. Das Jubiläumsjahr hat Neumünsters ansehen weit über die Stadtgrenzen positiv verändert“, glaubt der Verwaltungschef.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3