23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Spannender Wahlsonntag

OB-Wahl in Neumünster Spannender Wahlsonntag

Sonntag öffnen in Neumünster die 45 Wahllokale im Stadtgebiet von 8 bis 18 Uhr für die Oberbürgermeisterwahl. Hauptherausforderin des parteilosen Amtsinhabers Olaf Tauras ist Elke Christina Roeder von der SPD. Außerdem stehen zwei weitere Bewerber auf dem Wahlzettel.

Voriger Artikel
Ideen für stolperfreien Großflecken
Nächster Artikel
Wohnung brennt in Neumünster

Sven Detlefsen (KN, rechts) und Thorsten Geil (Courier, links) fühlten den beiden Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl, Elke Christina Roeder und Olaf Tauras, auf den Zahn.

Quelle: Leng

Neumünster . Der Wahlkampf stieß in der Stadt bislang auf reges Interesse. Beim Spitzenduell mit Elke Christina Roeder und Olaf Tauras blieb am Mittwochabend im Restaurant der Holstenhallen kein Stuhl leer. Die beiden Kandidaten stellten sich vor und beantworteten bei der Veranstaltung von den Kieler Nachrichten, dem Holsteinischen Courier und dem Offenen Kanal Kiel eine Reihe von Fragen aus dem Publikum. Deutlich machte das Duell auch unterschiedliche Ansichten von Tauras und Roeder, zum Beispiel zum Thema Verkehrskonzept. Eine Aufzeichnung sendet der Offene Kanal am Sonnabend ab 21 Uhr über Kabelnetz (Kanal 9). das Spitzenduell ist auch in der OKK-Mediathek abrufbar: www.okkiel.de

Der parteilose Oberbürgermeister Olaf Tauras (47) ist seit 2009 im Amt und tritt wieder an. Der promovierte Politikwissenschaftler hat mit CDU, FDP und Grünen, die alle auch in der Ratsfraktion vertreten sind, eine starke Unterstützergruppe hinter sich. 

Herausforderin ist Elke Christina Roeder (48), die vom SPD-Kreisverband eigens per Findungskommission verpflichtet wurde. Die Juristin und gelernte Bankkauffrau hat Erfahrung an der Spitze einer kommunalen Verwaltung als Bürgermeisterin in Bad Pyrmont (Niedersachsen) gesammelt. Roeder wird auch vom Bündnis für Bürger (BfB) und den Piraten unterstützt. 

Sven Schmidt von der Alternative für Deutschland (AfD) aus Scharbeutz tritt als Einzelbewerber an. Die Partei des Diplomkaufmanns ist nicht im Rat vertreten. 

Vierter Bewerber ist Mark Proch, der seit 2013 für die Nationaldemokratische Partei Deutschland (NPD) in der Ratsversammlung sitzt. Auf seinem Wahlzettel gibt er Arbeiter als Berufsbezeichnung an. 

64000 Frauen und Männer ab 16 Jahren sowie EU-Ausländer mit Wohnsitz in der Stadt sind aufgerufen, mit ihrem Votum für die nächste Besetzung des Spitzenpostens im Rathaus am Großflecken zu sorgen. Die Wahllokale in 45 Bezirken sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Über 400 ehrenamtliche Helfer sind für einen reibungslosen Ablauf eingeteilt. Der Wahlausgang kann im neuen Rathaus am Großflecken (Raum 2.5, Südflügel) hautnah miterlebt werden. Dort werden die Ergebnisse aus den Wahlbezirken sofort per Beamer projiziert. Die Zahlen im Internet: www.neumuenster.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sven Detlefsen
Ressortleiter Holsteiner Zeitung

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige