21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Oberbürgermeisterliche Marmelade

Spendenaktion Oberbürgermeisterliche Marmelade

Eine illustre Runde traf sich jetzt bei dem ehemaligen Neumünsteraner McDonalds-Chef Horst Schrinner zum Marmeladekochen. Die Ex-Oberbürgermeister Uwe Harder, Hartmut Unterlehberg und der amtierende Verwaltungsleiter Olaf Tauras hatten sich spontan bereit erklärt, für die diesjährige Marmeladen-Spendenaktion ihre Kochkünste zur Verfügung zu stellen.

Voriger Artikel
Musiktempel für Ü 30
Nächster Artikel
Abriss hat begonnen

Illustre Kochrunde: Horst Schrinner (von links) hatte für seine Marmeladenaktion für den guten Zweck die beiden Neumünsteraner Ex-Oberbürgermeister Uwe Harder und Hartmut Unterlehberg sowie den amtierenden Verwaltungschef Olaf Tauras zum Kochen des süßen Brotaufstrichs verpflichten können.

Quelle: Leng

Neumünster. Man nehme ein Kilo Pfirsiche, vermische die feingeschnippelten Früchte mit Fruchtfleisch frischer Maracujas, fülle die Masse mit 650 Gramm Gelierzucker auf und gebe rund 100 Gramm hochprozentigen Orangengeist dazu. Das ganze drei Minuten aufkochen, und ab in ein Monster-Weckglas: Fertig ist die leckere Pfirsich-Maracuja-Marmelade, die allerdings wegen des Alkoholgehaltes nur für Leckermäuler ab 18 Jahren geeignet ist.

 Bereits im Frühjahr hatte Horst Schrinner angefangen, für die diesjährige Aktion insgesamt 250 Marmeladengläser zu „bekochen“. Am Sonnabend galt es, Marmelade für ein 1,5 Kilogramm fassendes Monster-Weckglas zu produzieren, das meistbietend versteigert wird.

 Zunächst mussten Uwe Harder, Hartmut Unterlehberg und Olaf Tauras an einem improvisierten Küchenarbeitstisch in Schrinners Garten Pfirsiche schälen und in kleine Stücke schneiden. Während die beiden Ex-Oberbürgermeister dabei große Erfahrung zeigten, ging dem amtierenden Verwaltungsleiter die Schneidearbeit nur schwer von der Hand. Dafür zeigte Tauras großes Geschick beim Auskratzen des Fruchtfleisches der Maracujas. Nachdem die Grundmasse mit Gelierzucker und Orangengeist verrührt worden war und drei Minuten auf der Kochplatte die Marmelade geköchelt hatte, füllte Schrinners Ehepartner Hans Kelch-Schrinner die Marmelade in das Versteigerungsglas. Er legte 500 Euro als erstes Gebot auf den Tisch. „Im Jahr der 888-Jahr-Feier Neumünsters gibt es bestimmt generöse Mitbürger, die mein Gebot toppen werden“, war sich Kelch-Schrinner sicher.

 Horst Schrinner startete vor acht Jahren seine Marmeladenaktion für den guten Zweck. Seitdem hat er rund 1750 Marmeladengläser mit teilweise ungewöhnlichen Kreationen gefüllt und verkauft. Rund 7500 Euro sind seitdem zusammengekommen, die an den Kinderschutzbund, die Kindertafel und an Schrinners eigenes Hilfsprojekt „Kinder in Not“ als Spenden geflossen sind.

 Gebote für das „Super-Marmeladenglas“ können bis zum 1. Dezember abgegeben werden: Tel. 04321/755400, Fax 04321/755401 oder per Post an Horst Schrinner, Achtern Knick 8, 24539 Neumünster.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3