25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Draußen lockt das Abenteuer

Outdoor-Messe Draußen lockt das Abenteuer

Weg vom Bildschirm, rein in die Natur – darauf macht die Messe Outdoor Jagd & Natur Lust, die am Freitag in den Holstenhallen in Neumünster eröffnet wurde. Bis Sonntag haben die Messebesucher bei über 130 Ausstellern Gelegenheit zu stöbern, mitzumachen, auszuprobieren und sich zu informieren.

Voriger Artikel
Hohe Bordsteine, kurze Ampelphasen
Nächster Artikel
Baum des Jahres gepflanzt

Trockenübung für Anfänger: Rasmus (12) versucht eine Rolle im Kajak.

Quelle: Sven Janssen

Neumünster. Was 2015 noch fast eine reine Jagd- und Angelbörse war, hat sich in diesem Jahr zur Outdoormesse gemausert. Sie spricht nicht nur Fachpublikum, Jäger und Angler an, sondern die breite Masse, die beim Wandern, Zelten, Klettern oder auch Paddeln einfach einmal Natur erleben möchte.

„Lassen Sie Ihre Kinder rausgehen und Natur erleben, man lernt nur durch Erfahrung“, sagt Günther Hoffmann, Geschäftsführer der Globetrotter Akademie, beim Eröffnungsvortrag. Allein schon regelmäßige Spaziergänge von eineinhalb Stunden würden helfen, Stresshormone abzubauen. „Wir sind nur noch auf Bildschirme von Fernseher, Handy, Computer oder Tablet fokussiert, das verursacht Stress“, so Hoffmann, der dafür plädiert, den Blick wieder weiter zu öffnen.

Es gibt sogar einen Kajak-Kenter-Simulator

„Hier wird einfach viel geboten“, sagt Carsten Schmielau, der mit der ganzen Familie in die Holstenhallen gekommen ist, während seine drei Kinder den sieben Meter hohen Kletterturm erklimmen. Kurz darauf sitzt Sohn Rasmus im Kajak-Kenter-Simulator. „Ganz schön schwierig“, stellt der Zwölfjährige fest, als er nach dem Überschlag wieder senkrecht im Kajak sitzt. Vieles gibt es auszuprobieren: vom Castingwurf bei den Anglern über das Schießkino und eine Show-Küche bis hin zum Geländeparcours, auf dem diverse Allradfahrzeuge auf Herz und Nieren getestet werden können.

Paul (5), Conrad (6) und Marie (10) basteln Insektenhotels aus Holz. Der Naturerlebnispark Trappenkamp zeigt, was er so alles zu bieten hat. Familie Schmielau stöbert derweil bei der Camping- und Wanderausrüstung. Ob Zelt, Wanderschuhe, Pullis und Jacken, Outdoor-Zubehör, ob neu oder gebraucht – das Angebot ist groß.

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, stellt Dirk Iwersen, Geschäftsführer der Holstenhallen, zufrieden fest. Ziel sei es, die 10000 Besucher aus dem vergangenen Jahr zu toppen. Auch Pläne für 2017 gibt es schon: „Der Outdoor-Bereich soll wachsen, Themen wie Mountainbike, Zelten, Caravan sollen ausgebaut werden.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Outdoor-Messe
Foto: Gerd Riese, Jäger aus Neumünster, hat am Stand des Landesjagdverbands in der Holstenhalle eine Landschaftsszene gestaltet.

Die Wildnis beginnt im Foyer der Holstenhallen. Dachs, Reh, Hase und Marder schleichen durchs Gestrüpp, darüber thront ein Hochsitz. Die Tiere sind Präparate, die der Messe „Outdoor Jagd und Natur“ als Deko dienen. Die Schau öffnet ab heute bis Sonntag täglich von 9 bis 18 Uhr in Neumünster.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3