2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Keine Horror-Clowns in Neumünster unterwegs

Polizei stellt richtig Keine Horror-Clowns in Neumünster unterwegs

„Keine aggressiven Clowns in Neumünster unterwegs“, versicherte am Donnerstag die Polizei, nachdem ein privater User auf Facebook für Verunsicherung gesorgt hatte. „Wie ein Flächenbrand“ hatte sich laut Polizei seine Meldung verbreitet, dass in mehreren Stadtteilen Horror-Clowns unterwegs wären.

Voriger Artikel
Mann erwürgt Frau und packt sie in ein Fass
Nächster Artikel
Hochmodernes Schulgebäude

In immer mehr deutschen Städten sind Horror-Clowns unterwegs. In Neumünster wurden bisher keine gesichtet, versicherte am Donnerstag die Polizei.

Quelle: Erik S. Lesser/dpa

Neumünster. Seine Message hatte er als Polizei-Meldung und unterzeichnet mit dem Namen eines Polizeisprechers ins Netz gestellt. Der Verfasser appellierte, Abstand zu den möglicherweise aggressiv auftretenden Verkleideten zu halten, Angehörige und Freunde zu alarmieren und die Polizei über Notruf 110 zu verständigen. „Wir warnen davor, falsche Meldungen zu streuen und das auch noch unter dem Deckmantel einer angeblichen amtlichen Bekanntmachung, um Unsicherheit und Ängste zu schüren“, erklärte Polizeisprecher Sönke Hinrichs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Grusel-Clowns
Foto: So sieht der gruselige Trend in den USA aus, jetzt kommt er offenbar auch im Norden an. Die Polizei warnt.

In den Vereinigten Staaten und in Großbritannien hat die Polizei seit Jahren mit einem merkwürdigen Phänomen zu kämpfen, das jetzt auch in Deutschland für eine Menge Ärger sorgt: Kostümierte „Horror-Clowns“ verbreiten Angst und Schrecken, bedrohen und greifen ahnungslose Spaziergänger an.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3