4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Überfall auf Pizzaboten

Polizei Überfall auf Pizzaboten

Ein Pizzalieferant wurde bereits am Freitagabend Opfer eines schweren Raubes. Drei Männer überfielen ihn, nahmen ihm sein Geld und sein Handy ab und brachten ihn mit einem Würgegriff zu Fall.

Voriger Artikel
„Kleine Sofi“ auf dem Kant-Schulhof
Nächster Artikel
Schüler musizieren mit Profis

Ein Pizzabote wurde in Neumünster überfallen.

Quelle: Imke Schröder

Neumünster. Gegen 22.30 Uhr fuhr der 42-jährige Pizzabote mit einer Bestellung in die Rembrandtstraße in Neumünster. Im Wendehammer der Straße wurde er von dem vermeintlichen Kunden erwartet. Es kamen dann allerdings aus dem Richtung Rutenberg führenden Radweg, von hinten drei maskierte Männer hinzu.

Einer der Männer bedrohte den 42-jährigen mit einer Pistole und forderte ihn auf seine Tasche abzulegen und die Hände zu heben. Er kam den Forderungen nach und wurde durchsucht. Die Männer nahmen ihm eine Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag ab und raubten auch das Mobiltelefon. Danach brachten sie ihr Opfer mit einem Würgegriff zu Boden und flüchteten.

Zurzeit geht die Kriminalpolizei Neumünster davon aus, dass die drei mit dunklen Tüchern Maskierten und der vermeintliche Kunde zusammen gehörten. Alle waren geschätzt um die 20 Jahre alt und 1,70m bis 1,80m groß. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Neumünster unter der Tel.-Nr. 04321-9450.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3