16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Mutter mit Messer schwer verletzt

Polizei ermittelt wegen Totschlags Mutter mit Messer schwer verletzt

Nach dem blutigen Familienstreit zwischen Mutter und Sohn am Mittwochabend in Neumünster ermittelt die Kriminalpolizei wegen versuchten Totschlags gegen den 18-Jährigen.

Voriger Artikel
Neuer Kulturort für Alt und Jung
Nächster Artikel
Künstler lässt Ikarus nochmal fliegen

Bei einem Familienstreit in Neumünster wurde am Mittwochabend eine 39-Jährige verletzt.

Quelle: Daniel Friederichs

Neumünster. Der Sohn hatte sich mit seiner Mutter in der Wohnung am Wernershagener Weg gestritten. Bei der Auseinandersetzung soll der 18-Jährige nach Polizeiangaben der 39-Jährigen mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen beigebracht haben. Die Frau wurde umgehend operiert. Ihr Zustand sei stabil, teilte ein Behördensprecher mit. Der Sohn war nach der Tat aus der Wohnung geflohen, konnte aber schnell im Stadtteil Faldera von Polizisten festgenommen werden. Er kam ins Gewahrsam. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen, um zu prüfen, ob er Alkohol oder Betäubungsmittel konsumiert hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde er am heutigen Donnerstag einem Richter am Amtsgericht Neumünster vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den jungen Mann. Die Ermittlungen hinsichtlich des genauen Geschehensablaufs und der Motivlage dauern noch an, teilte die Polizei mit.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3