12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
E.T. ist bei den Proben dabei

SHMF in der Holstenhalle E.T. ist bei den Proben dabei

E.T. verzaubert bei einem Besuch in der KN-Redaktion in Neumünster. Und er hat eine Überraschung dabei: Der gleichnamige Film wird am 22. und 23. Juli in der Holstenhalle gezeigt und live vom Festival-Orchester musikalisch vertont. Die Kieler Nachrichten verlosen Eintrittskarten.

Voriger Artikel
Schlemmerköste verführte auf dem Kleinflecken
Nächster Artikel
Dygutsch reinigt wirklich alles

Extraterrestrische Annäherung: E.T. freundete sich schnell mit Redakteurin Anja Rüstmann an.

Quelle: Sven Detlefsen

Neumünster. Eigentlich ist er unansehnlich, zu klein, hat einen furchtbar großen Kopf, viel zu große Augen, bewegt sich unbeholfen – und ständig will er nach Hause telefonieren. Tatsächlich ist E.T., der Außerirdische, aber doch knuddelig und ein absoluter Sympathieträger. Im Moment probt er mit dem Schleswig-Holstein Festival-Orchester in Büdelsdorf. Am 22. und 23. Juli wird der Filmklassiker E.T. in den Neumünsteraner Holstenhallen gezeigt, die Musik dazu gibt’s live.

 Der Film von Steven Spielberg kam im Dezember 1982 in die deutschen Kinos, und die Geschichte von dem Alien, der von seinen Artgenossen aus Versehen auf der Erde zurückgelassen wird, rührt heute noch Jung und Alt zu Tränen. Am Montag besuchte der liebenswerte E.T. die Redaktion der Kieler Nachrichten, um Werbung zu machen für die beiden SHMF-Konzerte in Neumünster. Intendant Christian Kuhnt und Pressesprecherin Bettina Brinker begleiteten den Kleinen, der original aus den 80er-Jahren stammt und im Internet ersteigert wurde.

 Vor zwei Jahren war das SHMF in den Holstenhallen mit dem Film West-Side-Story zu Gast, die Filmmusik steuerte das Orchester bei. Von der Location war Kuhnt schon damals „total begeistert“, nach dem Umbau hat die Holstenhalle als Spielstätte ordentlich dazugewonnen – ohne dass die Akustik gelitten hat. „Es ist die Royal Albert Hall des Nordens“, lobt der Intendant. Beim Konzert mit Nigel Kennedy hat sie das dieses Jahr schon wieder unter Beweis gestellt, am 18. Juli kommt Nils Landgren mit 80 Kindern und Jugendlichen zum Konzert, und am 22. und 23. Juli dann das Festival-Orchester mit 108 jungen Musikern aus 25 Nationen – und dem kleinen Außerirdischen.

 Für die Aufführung ist der außer- und überirdische Kinofilm, übrigens das Original mit Untertiteln, bearbeitet worden. Die Dialoge sind geblieben, die mit einem Oscar prämiierte Filmmusik wird live beigesteuert. Bild und Ton gehen eine besondere Symbiose ein. Das muss auf die Sekunde passen, perfektes Timing ist gefragt, um synchron zum Film zu spielen. Dafür sorgt Dirigent David Newman – denn die Musiker schauen ins Publikum und sehen die Szenen auf der großen Leinwand nicht.

 Blech- und Holzbläser, Schlagzeuger und Streicher haben jetzt schon in einzelnen Gruppen geprobt. Montag kommt Newman, ab dann wird in Büdelsdorf als ganzes Orchester geübt. E.T. ist als Maskottchen fast immer dabei, sitzt auf der Bühne oder auch im Publikum. Auch zu den Konzerten in der Holstenhalle wird er mitkommen. Ob er das Publikum per Handschlag begrüßt? „Eher nicht“, sagt Bettina Brinker. Dazu ist er wohl doch etwas zu schüchtern.

 Karten gibt es noch für beide Aufführungen, die jeweils um 20 Uhr beginnen. Die Kieler Nachrichten verlosen fünfmal zwei Eintrittskarten für die Sonnabend-Vorstellung.

 www.shmf.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3