4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Schwerer tödlicher Motorradunfall

Einfelder Schanze Schwerer tödlicher Motorradunfall

Ein Motorradfahrer kam aus bislang unbekannter Ursache stadtauswärts von der Fahrbahn ab und kollidierte mehrfach linksseitig auf dem Geh- und Radweg, der am Morgen ein stark frequentierter Schulweg ist. Der Motorradfahrer verstarb noch am Unfallort.

Voriger Artikel
Mehr Besucher und neue Impulse
Nächster Artikel
Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Ein Motorradfahrer starb in Neumünster.

Quelle: Daniel Friederichs

Neumünster. Gegen 05.30 Uhr befuhr ein 57-jähriger Motorradfahrer die Landesstraße 318 (L318) im Stadtteil Einfeld parallel zum Einfelder See in Richtung Bordesholm. 

Auf gerader Strecke geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn und  prallte gegen einen am dortigen Gehweg stehenden Verteilerkasten Der Tank des Motorrads riss ab und landete 100 Meter von der Unfallstelle entfernt. Der Bürgersteig war von Trümmern übersät. Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Zur Unfall-Rekonstruktion wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die L 318 musste für etwa 2 Stunden voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel wurde ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Schulbusse mussten ihre Fahrt unterbrechen und Schüler wurden fussläufig über den Gehweg am See umgeleitet.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3