10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wo Pokemon hüpfen, sind Jäger nicht weit

Tierpark mit Sonderöffnung Wo Pokemon hüpfen, sind Jäger nicht weit

Ein wildes Habitak ist im Eisbärengehege des Tierparks gesichtet worden, auf dem Großflecken läuft ein Pummeluff, neben der Vicelinkirche wird Jagd auf Rattfatz gemacht. All’ diese seltsamen Kreaturen gehören zum Pokemon-Go-Spiel, das auf den Smartphones vieler Neumünsteraner Einzug gehalten hat.

Voriger Artikel
Gänseliesel ist jetzt „gedreht“
Nächster Artikel
SWN tauschen Luftfilter im Wasserwerk

Fenja Reimers (von links), Ira Andresen und Henning Völl haben es sich auf einer Decke auf der Rasenfläche neben der Vicelinkirche gemütlich gemacht und ihre Smartphones gezückt. Hier sind sie nicht alleine: Für Pokemon-Go-Spieler ist das eine lukrative Location.

Quelle: Anja Rüstmann
  • Kommentare
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3