5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Neumünster: Ruhige rechte und linke Kundgebungen

Stadtteil Ruthenberg Neumünster: Ruhige rechte und linke Kundgebungen

Eine Antiflüchtlings-Kundgebung der rechten Facebookgruppe "Neumünster wehrt sich" und eine Gegendemonstration des "Bündnisses gegen Rechts" verlief am Sonnabend in Neumünster unter dem Schutz eines massiven Polizeiaufgebotes friedlich und ohne Zwischenfälle.

Voriger Artikel
Orientierung für Wanderer um Neumünster
Nächster Artikel
Eine Sternfahrt zum Geburtstag

Für eine bunte Stadt: 230 Demonstranten sprachen sich in Neumünster gegen Rechts aus.

Quelle: Karsten Leng

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Neonazis in Neumünster
Foto: Die Antifa demonstriert hinter Absperrgittern gegen die Neonazi-Demo.

Die Demonstration und die Gegendemonstration in Neumünster verlief friedlich. Aus Protest gegen die ausländerfeindliche Demonstration in Neumünster haben viele Grüne vorübergehend den Parteitag, um sich an einer Gegenkundgebung zu beteiligen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3