19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Stahlskulpturen und freche Lieder

Festivals in Neumünster Stahlskulpturen und freche Lieder

Der Kunstflecken ist eröffnet: Über 500 Kunstfreunde bestaunten bei der „ArtTour“ die beiden Hauptausstellungen im Museum Tuch + Technik und der Bürgergalerie. Das Straßenmusikfestival BaDaBoom hatte nicht so viel Glück.

Voriger Artikel
Schule wird zur großen Sportarena
Nächster Artikel
Royaler Auftakt für die 60. Nordbau

Joscha unterhielt beim Straßenmusikfest BaDaBoom mit Gesang und schwungvollem Gefiedel auf seinem Cello.

Quelle: Leng

Neumünster. „Das ist ja rappelvoll“, zeigte sich Michael Ermel überrascht, als er in der Bürgergalerie am Freitagabend sich durch die rund 500 Kunstfreunde, die sich der ArtTour angeschlossen hatten, einen Weg zu den Stahlskulpturen von Kurt und Isabel Lange suchte. „Das ist seit Jahren der gelungenste Auftakt des Kunstfleckens“, so der Neumünsteraner. In der Werkhalle versetzte Musiker Frankie Chavez schließlich mit seiner rockigen Musik die „Kultur-Karawane“ in helle Begeisterung.

 Die Veranstalter des Straßenmusikfestivals „BaDaBoom“ hofften am Sonnabend ebenfalls auf einen derartigen Glanzstart. Leider gingen während des Vormittags heftige Regenschauer nieder, die den Straßenmusikern und ihren Zuschauern mächtig zusetzten. 54 Bands und Einzelmusiker hatten sich für das Festival angemeldet. Auf zwölf Spielstätten rund um den Großflecken gab es für jeden Geschmack die passenden Klänge. Alle Kleinbühnen waren vorsorglich mit offenen Zelten überdacht. Als dann auch noch kräftige Sturmböen an den Zeltstangen rüttelten, sahen sich Zuschauer genötigt, mit beherztem Griff den „Abflug“ der Konstruktionen zu verhindern, die die Musiker vor den Regenschauern schützen sollten. „Mit dem gleichzeitig auf dem Großflecken stattfindenden Tag der Reservisten haben wir uns arrangiert“, berichtete BaDaBoom-Mitveranstalter Marco Ramforth. Die Großveranstaltung stelle keine Beeinträchtigung des Straßenfestivals dar.

 Im Fürsthof kamen die Kleinen zu ihrem Vergnügen. Im Rahmen der Kunstfleckenaktion „Kleine Fleckenkunst“ konnten Kinder in der Stadttöpferei unter Anleitung ihre ersten Töpfererfahrungen sammeln. Wer darauf keine Lust hatte, hopste ausgelassen vor dem Gebäude zu den frechen Liedern von Matthias Meyer-Göllner herum.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3