19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Polizeieinsatz: Vier Flüchtlinge gerieten in Streit

Erstaufnahmeeinrichtung Polizeieinsatz: Vier Flüchtlinge gerieten in Streit

Einen handfesten Streit hat es in der Nacht zum Dienstag in der Erstaufnahmeeinrichtung in Neumünster gegeben. In der Flüchtlingsunterkunft war es zu einem Streit unter vier Irakern im Alter zwischen 20 und 31 Jahren gekommen. Die Ursache ist noch unklar, fünf Streifenwagen rückten aus.

Voriger Artikel
Wann kommt der Bus tatsächlich?
Nächster Artikel
Tauras will Übergangsfrist

In Neumünster mussten Polizisten einen Streit in der Erstaufnahmeeinrichtung schlichten.

Quelle: dpa

Neumünster. Noch vor dem Eintreffen der Polizei hatten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes versucht, den Streit zu schlichten. Ein alkoholisierter 23-jähriger Iraker ließ sich auch durch die Polizeipräsenz nicht beruhigen und wurde zum Schutze anderer Personen vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Eine Stunde vor dem Einsatz war es in einem anderen Wohngebäude zu einem Streit zwischen zwei syrischen Asylbewerbern gekommen. Ein Syrer erlitt dabei leichte Verletzungen im Gesicht und wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Auch in dem Fall wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gefertigt.

In der Landesunterkunft am Volksfestplatz in Lübeck war am Montag ein 27-jähriger Iraner mit mehreren Schnittverletzungen in Behandlung. Er gab an, von mehreren Personen angegriffen worden zu sein. Die Polizei schließt allerdings auch nicht aus, dass er sich die Verletzungen selbst zugefügt haben könnte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3