18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Neumünster: Die Lichter gingen aus

Stromausfall Neumünster: Die Lichter gingen aus

Großflächiger Stromausfall in Neumünster. Von 8.45 bis 10.20 Uhr sind am Freitag die Lichter ausgegangen. Grund ist ein Kabelschaden.

Voriger Artikel
Erinnerungen aufpoliert
Nächster Artikel
Kein Kreisel für Rendsburger Straße

Stromausfall

Quelle: Anja Rüstmann

Neumünster. Im Freesencenter mussten die Kunden die nur noch notbeleuchteten Geschäfte verlassen, die seit 8 Uhr geöffnet hatten. In Teilen von Faldera fielen die Ampeln aus, auch bei den Tankstellen soll es Probleme gegeben haben.

Nikolaus Schmidt, Sprecher der Stadtwerke Neumünster (SWN), berichtet von einem Kabelschaden. Bevor der genaue Ort lokalisiert werden konnte, machten sich Techniker daran, über eine Ersatzleitung die Stromversorgung wieder herzustellen. Das war dann rund anderthalb Stunden später der Fall. Inzwischen ist klar, wo das Kabel gebrochen ist: an der Ecke Wasbeker/Liegnitzer Straße. Die Straße wird aufgerissen, die Reparaturarbeiten haben begonnen.

Der kurzfristige Spannungsabfall im Umspannwerk sorgte in einigen Haushalten dafür, dass das Licht flackerte oder der Fernseher wurde kurz dunkel. Bei der Polizei Neumünster sorgte ein Modemfehler dafür, dass die Dienststellen nicht mehr über Amt erreichbar waren – die Notrufnummer 110 funktionierte aber. Am späten Vormittag lief auch die Telefonanlage wieder störungsfrei.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3