21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Schule wird zur großen Sportarena

Tag des Sports Schule wird zur großen Sportarena

Zum Tag des Sports am Sonnabend, 12. September, planen der Kreissportverband (KSV) und Partner eine Riesenaktion. Rund um die Gemeinschaftsschule Brachenfeld sollen viel Sportarten zum Mitmachen angeboten werden. Im Jahr der 888-Jahr-Feier der Stadt Neumünster soll es ein „Großer Tag des Sports“ werden.

Voriger Artikel
Kein Beschluss zum Famila-Neubau
Nächster Artikel
Stahlskulpturen und freche Lieder

Frank Wede vom Sportpool hofft auf viele Firmen-Staffeln, die beim Tag des Sports an den Start gehen.

Quelle: Sven Detlefsen

Neumünster. Da am Pestalozziweg und der Plöner Straße als Anfahrten zu der Schule nur wenige Parkplätze zu Verfügung stehen, empfehlen die Organisatoren die „sportliche Anreise“ zu Fuß oder mit dem Rad.

 Ob Olympiade oder große Meisterschaften, die Staffelläufe über vier mal 100 Meter sind Klassiker der Leichtathletik. Das hat sich auch der Sportpool als Mitveranstalter der Aktion gedacht und richtet einen Wettbewerb für Firmenteams aus. Dabei kann jedes Unternehmen bis zu drei Staffeln anmelden, insgesamt sollen 80 auf den sieben Bahnen der Sportanlage in Vor-, Zwischen- und Endläufen an den Start gehen. Anmeldungen für die Staffeln sind noch möglich bis zum 10. September bei Frank Wede vom Sportpool, Tel. 04321/202534, (E-Mail info@sportpool-neumuenster.de), das Startgeld beträgt 30 Euro pro Team. Der Sportpool ist ein Zusammenschluss von Firmen, die Spitzensportler, Talente und erfolgreiche Mannschaften aus der Stadt unterstützen.

 Das Programm von 12 bis 17 Uhr hat allerdings noch viel mehr als Rennen zu bieten. Im Fußball, Handball, Beach-Volleyball und im Handiball für Menschen mit und ohne Handicap werden Turniere ausgetragen. Schnuppertrainigs sind für Fitness, Kampfsport, Einradfahren, Kegeln, Outdoor-Cross, Reiten oder auch American Football vorgesehen. Hip-Hop- oder Breakdance, Cheerleading, Boxsparring, Wushu und auch Akrobatik werden von Könnern vorgeführt.

 Der KSV bietet außerdem in den Altersklassen vom Kleinkind bis zum Senior die Möglichkeit, das Sportabzeichen mit Werfen, Kugelstoßen, Springen und Laufen oder auch ein Reitersportabzeichen zu machen. Daneben werden auch exotische und Trendsportarten wie Slacklinen, Yoki, Cornhole oder Gorodki vorgestellt. Dafür, dass der Spaß für die Kinder nicht zu kurz kommt, sorgen viel Spiele und Aktionen wie Kistenstapeln und Motorik-Parcours. Beim Eltern-Kind-Turnen sollen Klein und Groß gemeinsam aktiv werden.

 Den Sportplatz der „Superlative“ richten neben dem KSV mit seinen Mitgliedsvereinen und dem Sportpool auch der Jugendverband Neumünster und die Barmer GEK aus. Die Krankenkasse lässt ihren Show-Truck zu der Aktion „Deutschland bewegt sich!“ mit t-wall und Agility-Board auffahren. Die Schirmherrschaft für den Tag des Sports und die Eröffnung um 12 Uhr am Eingang zur großen Sporthalle hat Stadtpräsidentin Anna-Kartharina Schättiger übernommen.

 Wem die „sportliche“ An- und Abreise bei diesem geballten Angebot an Aktivität zu viel wird, kann auch auf dem Parkplatz der AOK an der Rudolf-Weißmann-Straße parken. Von dort pendelt ein Shuttle-Bus der Stadtwerke zur Gemeinschaftsschule.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sven Detlefsen
Ressortleiter Holsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3