20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
A7 in Richtung Hamburg wieder frei

Unfall bei Neumünster A7 in Richtung Hamburg wieder frei

Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Lkw war die Autobahn 7 ab Neumünster Süd in Richtung Hamburg bis 12.52 Uhr komplett gesperrt. Ein kilometerlanger Rückstau hatte sich gebildet. Die Fahrer blieben unverletzt.

Voriger Artikel
Die Highlights von Angelina Kirsch im Video
Nächster Artikel
FEK hat neue Zentrale Notfallaufnahme

Nach einem Verkehrsunfall war die A7 in Richtung Hamburg komplett gesperrt.

Quelle: Ulf Dahl

Neumünster. Der Auffahrunfall passierte gegen 9 Uhr etwa 800 Meter vor der Ausfahrt Neumünster-Süd im Baustellenbereich. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Aus einem Motor liefen sämtliche Betriebsstoffe aus, so dass die Fahrbahn komplett gesperrt werden musste.

Vier Stunden blieb die A7 Richtung Hamburg für den Verkehr komplett gesperrt. Eine großräumige Umleitung wurde eingerichtet. Zum Teil hatte sich am Vormittag ein Rückstau von bis zu zehn Kilometern ergeben. 

An den Lkw dürfte ein Gesamtschaden von etwa 80.000 Euro entstanden sein.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3