9 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Unter Drogen und ohne Führerschein unterwegs

A 7 Unter Drogen und ohne Führerschein unterwegs

Einer Funkstreifenbesatzung der Polizei Neumünster fiel am Donnerstagabend auf der A7  in Höhe Warder ein Golf aufgrund seiner Fahrweise auf. Um den Fahrer zu kontrollieren, setzten sich die Beamten vor den Golf. 

Voriger Artikel
Zwei Unfälle bei Nebel und Glatteis
Nächster Artikel
Steinewerfer im Fokus der Ermittlungen

Der Rendsburger ist bereits polizeibekannt. Er wurde anschließend wieder entlassen.

Quelle: Uwe Paesler/Symbolbild

Warder/Neumünster. Der Golffahrer ignorierte zunächst das Stoppsignal der Beamten, hielt dann aber doch an, um sein Fahrzeug wieder zu beschleunigen, als die Beamten bereits aus dem Streifenwagen ausgestiegen waren. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und forderten Unterstützung an. Zum Teil mussten sie bis auf 180 km/h beschleunigen um an dem Golf dranzubleiben. Nach etwa zehn Kilometern kurz vor der Anschlussstelle Bordesholm konnte der Pkw angehalten werden. Fahrer war ein 26-jähriger Rendsburger. Er und sein 30-jähriger Beifahrer traten während der gesamten Amtshandlungen den Beamten gegenüber äußerst unkooperativ und aggressiv auf.

Es stellte sich heraus, das der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zusätzlich war der Golf war nicht zugelassen. Von der Staatsanwaltschaft Kiel wurde die Beschlagnahme des Pkw angeordnet und das Fahrzeug wurde eingeschleppt. Den 26-Jährirgen, der der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt ist, erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3