27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Wohnung brennt in Neumünster

Verdacht auf Rauchvergiftung Wohnung brennt in Neumünster

Brandgeruch und Qualmschwaden haben am Sonntagvormittag die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wippendorfstraße 1 in Neumünster aufgeschreckt. Sie brachten sich im Freien in Sicherheit und alarmierten unverzüglich die Feuerwehr.

Voriger Artikel
Spannender Wahlsonntag
Nächster Artikel
Hoher Sieg für Tauras

Bei drei Hausbewohnern - darunter zwei Kinder - bestand der Verdacht auf Rauchvergiftung.

Quelle: Krüger TV

Neumünster. Als die Einsatzkräfte wenig später zur Stelle waren, hatte sich der Wohnungsdbrand  im zweiten Obergeschoß schon so weit entwickelt, daß eine dichte Rauchsäule aus zwei Fenstern quoll. Ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr ging in die betroffene Wohnung vor. Auch der Teleskopmast wurde in Stellung gebracht. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Ein Zimmer ist allerdings weitgehend ausgebrannt, andere Räume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Bei drei Hausbewohnern - darunter zwei Kinder - bestand der Verdacht auf Rauchvergiftung. Sie wurden an den Rettungsdienst übergeben, wollten sich aber letztendlich nicht ins Krankenhaus bringen lassen.

Brandursache und Schadenshöher stehen noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige