22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Vier Menschen bei Feuer leicht verletzt

Erstaufnahmeeinrichtung Vier Menschen bei Feuer leicht verletzt

Bei einem Feuer in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Boostedt im Kreis Segeberg sind am Dienstag vier Menschen leicht verletzt worden. Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sowie zwei Bewohner der Unterkunft, die beim Löschen geholfen hatten, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Voriger Artikel
Zweiter Crash mit neuer Querungshilfe
Nächster Artikel
Bewegende bewegte Bilder

 Vier Menschen wurden bei Feuer in Erstaufnahmeeinrichtung leicht verletzt.

Quelle: Sven Janssen (Archiv)

Bosstedt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Feuer gegen ein Uhr in einem unbewohnten Zimmer der Unterkunft ausgebrochen und von einer Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes entdeckt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Kriminalpolizei von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung aus. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe es jedoch nicht, sagte eine Polizeisprecherin. Nach ersten Zeugenaussagen vermuten die Ermittler, dass ein Bewohner der Unterkunft das Zimmer kurz vor dem Brandausbruch unbefugt benutzt hatte. Der Sachschaden wird nach Polizeiangaben auf rund 10 000 Euro geschätzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3