18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Weinköste lockt mit 31 Ständen

Neumünster Weinköste lockt mit 31 Ständen

Mit neuen Öffnungszeiten, 31 Ständen, großem Musikprogramm am Abend und noch mehr Kulinarik will Neumünsters 6. Weinköste vom 8. bis zum 10. September Besucher in die Teichuferanlagen locken. Bei vier Winzern ist es einstweilen geblieben.

Voriger Artikel
Allgemeine Sterbekasse wird 150
Nächster Artikel
Richtfest für 15 Wohnungen

Citymanager Michael Keller (links), Praktikantin Farina Bünning und Weinhändler Werner Brockmann stoßen in den Teichuferanlagen schon auf die Weinköste an.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster. Für Frederic und Isabell Kruger vom Zehnthof in Guldental an der Nahe scheint sich Neumünster zu lohnen. „Sie werden in diesem Jahr ihre Standfläche verdoppeln“, kündigte City-Manager Michael Keller an. Die anderen Winzer sind Matthias Ochs aus Monheim/Rheinland-Pfalz, Albert Schwaab aus Erden/Mosel und das Weinhaus Nickel, daheim in Neustadt an der Weinstraße.

 Neu im kulinarischen Angebot ist der Ziegenkäsespezialist Hof Neuhof aus Latendorf. Auch Eidertaler Auerochsenspezialitäten sind in diesem Spätsommer zu haben: Ochsburger und Kuhfladen. 31 Stände zählt Neumünsters Weinfest und endlich auch ein behindertengerechtes WC.

 „Mit den Öffnungszeiten von 16 bis 24 Uhr kommen wir dem Wunsch der Betreiber nach, die ersten Stunden ab 14 Uhr bescherten doch viel Leerlauf“, räumt Keller ein. Der setzt am ersten Tag auf viele Besucher von der Nordbau und am Freitag und Sonnabend auf Neumünster und die Region. Dazu lockt Jazz: die Acoustic Gentlemen, in die sich die Truppe um Stefan Back, Arne Gloe, Marco Ramforth und Jens Sauerbrey umgetauft hat, und der Frank-Plagge-One-Man-Band. Geblieben ist es bei den beliebten Feuershows auf der Teichbrücke.

 Der Weinhandel „Fass-zinierend“ rückt mit einem Riesen-Fass zum Hineinsetzen an. Bei Werner Brockmann von den Wein-Vertikale kann man sich über die Homepage des City-Managements zu kleinen Weinreisen anmelden. Und damit nach so viel Genuss alle heil nach Hause kommen, bieten die Stadtwerke am Freitag und Sonnabend ein Tagesticket zu 3 Euro an; der letzte Bus bis fährt um 0.15 Uhr ab ZOB.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3