17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Bestmarke in der 90-Meter-Rutsche

Neumünster Bestmarke in der 90-Meter-Rutsche

Neue Bestmarke im Wasserrutschen: Der 21-jährige Mirko Burmester sauste bei dem Spaßwettbewerb im Bad am Stadtwald in Neumünster in 12,71 Sekunden durch die 90 Meter lange Bahn. 74 Badegäste beteiligen sich an diesem einmal pro Jahr veranstalteten Wettbewerb.

Voriger Artikel
Gleissanierung sorgt für Staus
Nächster Artikel
Ann Cathrin Raab gewinnt Wettbewerb

Sandra Schindler aus Kiel rutschte mit ihrer siebenjährigen Tochter Lisa beim Wettbewerb mit.

Quelle: Frank Scheer

Neumünster. Der Wettbewerb wird seit mehreren Jahren traditionell von den Auszubildenen im Bad organisiert. Da aber zwei der drei Kräfte fehlten, halfen dem angehenden "Bademeister" Malte Schereika die Verwaltungskräfte Lefke Kagelmacher und Melanie Weede beim Annehmen der Anmeldungen und Notieren der Zeiten, die auf der LED-Uhr im Auffangbecken zu sehen war.

Mit 74 verzeichnete der Wettbewerb gegen den Vorjahren ein deutliches Teilnehmerplus. "Das kühle Wetter spielte uns in die Karten", sagte Schichtleiterin Jana Ernst. Aus der Gruppe der Neun- bis Zwölfjährigen kamen mit 28 die meisten Teilnehmer. Drei Versuche konnte jeder Teilnehmer im 32 Grad warmen Wasser wagen. Der bisherige Rekord für die 90 Meter lange Strecke lag bei 12,98 Sekunden. Die drei Erstplatzierten aus jeder Teilnehmergruppe erhielten einen Preis.

Die Sieger im Überblick:

Neun- bis Zwölfjährige, Willi Liebenau (14,79 Sekunden); 13- bis 17-Jährige, Jim Wegner (14,95 Sekunden); ab 18-Jährige, Mirko Burmester (12,71 Sekunden); Familien: Dirk Ehlke mit Julian und Luisa (16,24 Sekunden). 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3