22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Milder Winter - weniger Arbeitslose

In Neumünster 10,1 Prozent Milder Winter - weniger Arbeitslose

Nach dem üblichen Januar-Anstieg ist die Zahl der Arbeitslosen in Mittelholstein im Februar wieder gesunken. Mit 11693 Menschen waren 106 weniger als vor einem Monat und 799 weniger als vor einem Jahr von Arbeitslosigkeit betroffen.

Voriger Artikel
Sieben unter einem Dach
Nächster Artikel
Villen-Ensemble für Einfelder Seekamp

Die neue Leiterin der Agentur für Arbeit Neumünster, Michaela Bagger, stellte die Zahlen für den Februar vor.

Quelle: Anja Rüstmann

Neumünster. „Das ist sicher dem milden Winter zu verdanken, aber auch den anhaltenden positiven konjunkturellen Entwicklung zuzuschreiben“, sagte Michaela Bagger, Leiterin der Arbeitsagentur Neumünster. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,5 Prozent: 7 Prozent waren es vor einem Jahr. Die Zahl der Unterbeschäftigten (Arbeitslose plus Menschen in Maßnahmen plus 1-Euro-Jobber) ist mit 14746 im Vergleich zum Januar um 318 gestiegen, im Vergleich zum Vorjahr um 838 gesunken.

 Dem gemeinsamen Arbeitgeberservice von Agentur und Jobcentern wurden im Februar 1054 sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet: 331 mehr als im Januar und 306 mehr als vor einem Jahr. Besonders Unternehmen aus den Bereichen Gesundheits- und Sozialwesen, Sicherheit, Produktion, Fertigung und Handel waren auf der Suche nach Personal. Die Agentur betreut aktuell 3983 Menschen (208 weniger als vor einem Jahr); die Klientel der Jobcenter sank gegenüber dem Vorjahr um 215 auf 7710.

 In der Stadt Neumünster sind aktuell 4172 Menschen arbeitslos gemeldet, also 355 weniger als vor einem Jahr. Die Quote liegt Ende Februar mit 10,1 Prozent exakt um einen Prozentpunkt unter der des Vorjahres. In der Stadt wurden mit 420 sozialversicherungspflichtigen Stellen 138 mehr als vor einem Jahr angeboten.

 Im Kreis Rendsburg wurden mit 634 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen satte 203 mehr als vor einem Jahr gemeldet. Der Nachbarkreis zählte mit 7521 Arbeitslosen 433 weniger als im Vorjahr; die aktuelle Quote: 5,5 Prozent gegenüber 5,8 vor einem Jahr. In der Kreisstadt waren mit 3293 Menschen 191 weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als vor Jahresfrist. Die Zahl der offenen Stellen lag mit 265 um 90 höher als vor einem Jahr, die Quote mit 6,6 um 0,5 Prozent niedriger als im Vorjahr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3