11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei warnt vor falschem DHL-Boten

Zehn Fälle Polizei warnt vor falschem DHL-Boten

Bei der Neumünsteraner Polizei haben sich in den vergangenen Tagen mehrere Personen gemeldet, die von einem angeblichen DHL-Boten betrogen wurden. Der Mann habe für die Übergabe diverser Pakete Bargeld gefordert, so die Beamten. Sie warnen vor der Masche.

Voriger Artikel
Jede Menge junge Kultur
Nächster Artikel
Sexueller Übergriff im Schwimmbad in Neumünster

Bei der Neumünsteraner Polizei haben sich in den vergangenen Tagen mehrere Personen gemeldet, die von einem angeblichen DHL-Boten betrogen wurden.

Quelle: Imke Schröder
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Falsche DHL-Boten geschnappt

Die beiden angeblichen DHL-Boten, die hilfsbereite Nachbarn bei Paketzustellungen um zweistellige Bargeldbeträge geprellt hatten, konnte die Polizei in Neumünster jetzt dingfest machen. Die Beamten kommentierten süffisant: "Zeitung lesen kann vor Schaden bewahren."

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3