4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Neue Bibeln zum Jubiläum

Neumünster Neue Bibeln zum Jubiläum

500 Jahre Reformation – der einjährigen Festmarathon startet am Sonntag, 30. Oktober, um 17 Uhr auch in der Anscharkirche in Neumünster. Während des Festgottesdienstes wird an Vertreter von lutherischen Kirchengemeinden eine neue Übersetzung der Lutherbibel überreicht.

Voriger Artikel
Mehr Platz für die Tafel
Nächster Artikel
Mann erwürgt Frau und packt sie in ein Fass

500 Jahre Reformation: Pastorin Angelika Doege-Baden-Rühlmann (links), Propst Stefan Block und Pastorin Simone Bremer mit der brandneuen Lutherbibel und der Broschüre zum Reformationsfest in Neumünster.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster. Den Gottesdienst leiten Propst Stefan Block und Pastorin Angelika Doege-Baden-Rühlmann. Der Termin ist bewusst gewählt am Abend vor dem eigentlichen Reformationstag. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Erlöserkirche in Gadeland zu einem Abendfest ein.

 In dem Festgottesdienst wird an Vertreter aller lutherischen Kirchengemeinden des Bezirks Probstei-Mitte, zu dem auch Neumünster gehört, jeweils ein Exemplar der frisch gedruckten neuen Übersetzung der Luther-Bibel überreicht. „Es war Luthers Verdienst, mit seiner Übersetzung eine verständliche und lesbare Bibel zu erschaffen“, erklärt Stefan Block. Die neue Übersetzung sei noch präziser am Urtext ausgerichtet, so der Propst, und dennoch um die Nähe zur Luther‘schen Fassung bemüht. Die bislang jüngste Übersetzung stammte von 1984. Die neue Ausgabe umfasst 1300 Seiten im Din-A-4-Format. Rund 40 Prozent der 31000 Verse des Alten und Neuen Testaments sind in der neuen Fassung geändert.

 Mit dem Luther-Jahr starten die Neumünsteraner Kirchengemeinden die Imagekampagne „Kirche für die Stadt“. Dafür ist eine Broschüre entwickelt worden, in der sämtliche Aktionen zum Festjahr aufgelistet sind. Die Broschüre „Kirche für die Stadt“ gibt es im Internet: www.reformation.altholstein.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3