21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Anleuchten mit flotten Sprüngen

Eutin Anleuchten mit flotten Sprüngen

Zweifacher Europameister, zweifacher Vizeweltmeister, Holiday-on-Ice-Star – über 30 Jahre nach seinen größten Erfolgen macht Eiskunstläufer Norbert Schramm auch heute noch eine gute Figur auf dem gefrorenen Parkett. Mit flotten Sprüngen weihte der ehemalige Kufenstar am Donnerstag die Eisbahn in Eutin ein.

Voriger Artikel
„Dann sind wir schnell bei 2027“
Nächster Artikel
Werke eines fleißigen Grafikers

Kufenstar Norbert Schramm setzte bei seiner spontanen Paarlaufkür zur Eröffnung der Eutiner Eisbahn Käpt’n Eu, das Maskottchen der LGS in Eutin in Szene.

Quelle: Dirk Schneider

Eutin. Die Aktion der Stadt und der Wirtschaftsvereinigung Eutin (WVE) war eingebettet in das Anleuchten. Auf Knopfdruck erstrahlten mehr als 70 Gebäude im Schein von 460 Lampen. Das bunte Leuchtband in den Farben des Landesgartenschau-Logos Blau, Grün und Orange-Rot zieht sich durch die gesamte Lichterstadt.

 Und auch auf dem Eis wiederholte sich dieses Motiv. So drehte Schramm im Rahmen der Eröffnungsshow auch mit dem LGS-Maskottchen Käpt’n Eu eine kleine Runde und gab einer Schar Eutiner Kinder ein paar Tipps fürs Eislaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Tradition in Eutin
Foto: 2015: Zwischen den erleuchteten Fenstern und Bögen der Kreisbibliothek erstrahlten die Wände als bunte Säulen in Rot und Grün.

Eine Überraschung verspricht die Wirtschaftsvereinigung Eutin (WVE) zur Eröffnung der „Lichterstadt“ am 24. November. Ab 17 Uhr sollen dann wieder öffentliche Gebäude in schillernden Farben erstrahlen. Gleichzeitig wird die Eisbahn „Jung und Alt“ die Tore für Schlittschuhläufer öffnen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3