12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Rückwärts in die Schaufensterscheibe gefahren

Blitzeinbruch in Eutin Rückwärts in die Schaufensterscheibe gefahren

Bei einem Blitzeinbruch mit einem Auto am Montagabend in einen Telefon-Shop in der Eutiner Innenstadt haben unbekannte Täter Handygeräte aus den Auslagen gestohlen. Kurz vor 21.40 Uhr fuhr ein schwarzer Saab Kombi rückwärts in die Schaufensterscheibe des Geschäfts in der Königstraße.

Voriger Artikel
Gaffer klauten der Feuerwehr Brötchen
Nächster Artikel
Spurensuche nach Disko-Brand

Der Saab wurde rückwärts in die Schaufensterscheibe gefahren und blieb am Tatort zurück.

Quelle: Stefan Muhtz (Polizeidirektion Lübeck)

Eutin. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen kam es zu keiner Festnahme. Auch wie viele Täter beteiligt waren, ist nach Angaben der Polizei noch nicht bekannt.

Foto: Die Täter steuerten den offenbar gestohlenen Wagen rückwärts in die Schaufensterscheibe und ließen ihn am Tatort zurück.

Die Täter steuerten den offenbar gestohlenen Wagen rückwärts in die Schaufensterscheibe und ließen ihn am Tatort zurück.

Quelle: Ruth Mielke

Der zurückgelassene Saab mit Kieler Kennzeichen wurde am 14. Oktober 2016 als gestohlen gemeldet. Die Kriminalpolizei in Eutin bittet um Hinweise unter Tel. 04521/8010.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3