25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
40-Tonner fährt in den Straßengraben

B 76 40-Tonner fährt in den Straßengraben

Am Donnerstagvormittag hat sich auf der Bundesstraße 76  zwischen Röbel und Eutin ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein LKW in den Straßengraben fuhr. Personen wurden nach Angaben der Polizei nicht verletzt. Während der Bergungsarbeiten musste die Straße für eine Stunde voll gesperrt werden.
 

Voriger Artikel
Orientierungsloser Autofahrer auf der A1
Nächster Artikel
Landrat Sager tritt dritte Amtszeit an

Am Donnerstagvormittag hat sich auf der Bundesstraße 76  zwischen Röbel und Eutin ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein LKW in den Straßengraben fuhr.

Quelle: Sven Janssen

Eutin. Gegen 10 Uhr überholte ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn die vor ihm fahrenden Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Verkehr aus Richtung Röbel stoppte und ermöglichte den Rettern die Durchfahrt.

Ein 47 Jahre alter Fahrer eines Sattelzuges erfasste die Situation offenbar nicht rechtzeitig, so die Polizei. Er machte eine Vollbremsung und lenkte sein Gespann nach rechts in den Straßengraben, um mit dem vor ihm anhaltenden Fahrzeug nicht zusammenzustoßen. Der LKW-Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Im Zuge der anschließenden Unfallaufnahme wurde der Verkehr zunächst halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Das mit Hühnerkot beladene Gespann wurde mittels eines Krans und zwei Abschleppfahrzeugen geborgen.
 
Während der Bergungsarbeiten musste die B 76 zwischen Röbel und Eutin für eine Stunde voll gesperrt werden. Um 12.30 Uhr war die Strecke wieder frei befahrbar.
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3