20 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Paddler noch immer verschwunden

Dieksee Paddler noch immer verschwunden

Die Suche nach dem Vermisstem 19-jährigen Kanufahrer, der am Sonntagabend auf dem Dieksee bei Malente verunglückt ist, wird seit dem Dienstagmorgen fortgesetzt. Nun sind Polizeitaucher aus Eutin und auch die Kripo vor Ort. Aufgrund der starken Unterströmung gilt der Einsatz als schwierig.

Voriger Artikel
Suche eingestellt: 19-jähriger Kanufahrer vermutlich ertrunken
Nächster Artikel
Leiche des vermissten Paddlers gefunden

Am Dieksee wird weiter nach dem verunglückten Kanufahrer gesucht.

Quelle: Andrea Seliger

Malente. Der junge Mann aus Niedersachsen war mit einer Gruppe unterwegs und saß gemeinsam mit zwei Gleichaltrigen in einem Kanu. Sie waren offenbar abseits geraten und gekentert. Einer konnte an Land schwimmen und Alarm schlagen. Einer konnte noch mit dem Boot gerettet werden, der dritte war vor den Augen seines Kameraden untergegangen.

Er konnte bisher nicht gefunden werden, trotz einer umfangreichen Suche über und unter Wasser am Sonntagabend und am Montag. Drei Leichenspürhunde hatten am Montag im selben Bereich auf dem Wasser angeschlagen. Die Stelle ist jedoch problematisch zu erreichen, weil der Seegrund dort auf mehr als 30 Meter absinkt und starke Strömung herrscht - dort fließt die Schwentine durch den Dieksee.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3