23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Entwarnung nach Bombendrohung

Eutin Entwarnung nach Bombendrohung

Eine Bombendrohung in der Kreisverwaltung in Eutin sorgte für die Räumung des kompletten Gebäudes. In einem kurzen Anruf mit unterdrückter Rufnummer soll eine Person am Montagvormittag gedroht haben, zur Mittagszeit eine Bombe im Gebäude zu zünden. Gegen 13 Uhr gab die Polizei Entwarnung.

Voriger Artikel
Mehrere Verletzte nach Unfall
Nächster Artikel
Frau in Flüchtlingsunterkunft Kellenhusen getötet

In Eutin wurde das Kreishaus wegen einer Bombendrohung geräumt.

Quelle: Dirk Schneider

Eutin. Die mehr als 100 Mitarbeiter wurden zunächst nach Hause geschickt. Spezialisten wurden angefordert, um das Gebäude mit Hunden zu durchsuchen. Der Nahbereich um die Verwaltung wurde für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr abgesperrt. Mittlerweile konnten alle Mitarbeiter wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren, Straßensperrungen wurden aufgehoben. Die Ermittlungen übernimmt nun die Kriminalpolizei in Eutin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3