13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Verletzten bei Großbrand in Benz

Feuer im Dachstuhl Keine Verletzten bei Großbrand in Benz

Großalarm am Mittwochabend in der Ortschaft Benz (Kreis Ostholstein). In einem Einfamilienhaus war ein Feuer ausgebrochen und beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter Qualm aus dem Gebäude und Feuer aus dem Dachstuhl. Verletzt wurde niemand, da die Eigentümer im Urlaub waren.

Voriger Artikel
Sattelzug kommt von der A1 ab
Nächster Artikel
Beifahrerin stirbt bei Unfall in Oldenburg

Lodernde Flammen: Ein Dachstuhl ist in der Nacht zu Donnerstag in Benz ausgebrannt.

Quelle: Arne Jappe/Nyfeler

Benz. "Das Feuer war schon von Weitem sichtbar", so Einsatzleiter Bernd Penter. Eine aufmerksame Autofahrerin hatte das Feuer entdeckt und den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde sofort mit der Brandbekämpfung von innen und außen begonnen, da nicht sicher war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Es konnten keine Personen gefunden werden. Die Eigentümer befinden sich im Urlaub, so dass glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Das Problem bei der Brandbekämpfung war laut Penter, dass die Wasserversorgung von einem einen Kilometer entfernten Teich mühsam aufgebaut werden musste. Nur so konnte die herbeigerufene Drehleiter aus Malente mit genügend Wasser versorgt werden. Das Dach wurde durch Feuerwehrleute in der Drehleiter geöffnet, um an die Glutnester heranzukommen. Zur genauen Brandursache und der Schadenshöhe konnte Gemeindewehrführer und Einsatzleiter Bernd Penter keine Angaben machen. Er zeigte sich nur erleichtert, dass niemand verletzt wurde. Insgesamt waren ca. 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort, ebenfalls der Rettungsdienst und die Polizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3