22 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Hier sind Gießkannen Kunstobjekte

Landesgartenschau Eutin Hier sind Gießkannen Kunstobjekte

„Kunst trifft Gießkanne“ heißt die Ausstellung, die der Förderverein Bildende Kunst Ostholstein im Rahmen der Landesgartenschau in Eutin präsentiert. 22 Künstler aus der Region haben passend zu diesem Motto kleine und große dreidimensionale Werke geschaffen.

Voriger Artikel
Haftbefehl gegen mutmaßlichen Messerstecher
Nächster Artikel
Lebenslange Haft für Ehefrau gefordert

Hydra heißt die Skulptur mit fünf Brauseköpfen auf Basis einer Gieskanne, die Wolfgang Weber für den Kampf mit dem Herkuleskraut schuf.

Quelle: Dirk Schneider

Eutin. Zwei große Tigerenten thronen auf einer Säule, in einer Wasserrutsche scheinen gelbschwarz gestreifte Gummienten die Stele spiralförmig herab zu rutschen. Auf dem benachbarten Podest steht eine fünfköpfige Hydra und kämpft symbolisch mit dem Herkuleskraut. Und scheinbar im Raum schwebend: Ein adressiertes Paket "Return to Sender". Alle drei Installationen haben eine gemeinsame Basis. „Kunst trifft Gießkanne“ heißt die Ausstellung, die der Förderverein Bildende Kunst Ostholstein im Rahmen der Landesgartenschau Eutin präsentiert. 22 Künstler aus der Region haben passend zu diesem Motto kleine und große dreidimensionale Werke geschaffen und die Alte Orangerie damit in eine Galerie verwandelt.

So wie das Thema habe der historische Raum die Kunstform beeinflusst, erläuterte Karin Klindwort bei der Vernissage. „Wir haben uns für Skulpturen und Plastiken entschieden, weil Bilder hier nicht gut platziert werden können und daher schlecht zur Geltung kommen. Die räumliche Interpretation sei dabei so vielfältig wie die Kunstschaffenden unterschiedlich."

Manche Werke haben durchaus eine politische Aussage (wie gegen die Wasserverschwendung für die Rosenzucht in Afrika oder die Not im syrischen Aleppo). Bunte Kollagen aus verschiedenen Materialien – darunter eine mit klassischer Bauernmalerei verzierte historische Kanne aus dem Alten Land – runden die Werkschau ab, die bis zum 14. August von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3