2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Von Klassik bis Playmobil

Ostholstein-Museum 2017 Von Klassik bis Playmobil

Mit einem Querschnitt durch die eigenen Bestände eröffnet das Ostholstein-Museum in Eutin am 3. März die neue Saison. Das Jahresprogramm bietet neben klassischer Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Keramik auch eine Playmobil-Ausstellung. Zielgruppen sind Familien und Touristen.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen nach Autounfall
Nächster Artikel
Drei Schwerverletzte nach Überholmanöver

OH-Museumsleiterin Julia Hümme (von links), Elisabeth Schumann (Tochter des Künstlers), Anja Sierks-Pfaff (GF Kulturstiftung Kreis OH) mit der Marmor-Skulptur "Vogelschwarm" von Pierre Schumann.

Quelle: Ralph Böttcher

Eutin. "Wir wollen damit an den Erfolg der Landesgartenschau anknüpfen", sagte Museumsleiterin Julia Hümme, "und wieder etwas Erlebbares anbieten." Der Hamburger Sammler Oliver Schaffer wird in großen Vitrinen Szenarien aufbauen. "Das ist mehr als Plastikspielzeug", so Hümme. Eine Spielecke werde es natürlich auch geben (Eröffnung am 25. Juni). 

Zeitgleich mit der Ausstellung "Aufgeschlossen", die Altes und Neues aus den Magazinen des Museums zeigen wird, läuft die Schau "Lübecker Bucht" von Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas (ab 5. März).

Zum 100. Geburtstag von Pierre Schumann (1917-2011) präsentiert das OH-Museum kleine und mittelgroße Skulpturen des Bildhauers, der einen großen Teil seines Künstlerlebens in Sagau bei Eutin verbrachte. Schumanns Werke sind in vielen deutschen Städten im öffentlichen Raum zu sehen. Seine Tochter Elisabeth schenkte dem Ostholstein-Museum jetzt die Marmorskulptur "Vogelschwarm" (ab 28. Mai).

Dem Werbefotografen Frank Stöckel ist eine Ausstellung "The making of..." gewidmet. Stöckel ist unter anderem bekannt durch seine Fotos für Ritter Sport Schokolade (ab 15. September). Bilder aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung zeigt "Mensch und Meer" (ab 15. Oktober). Den Abschluss macht japanische Keramik von Kulturpreisträger Jan Kollwitz aus Cismar (ab 8. Dezember).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3