23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Radmuttern an Transportwagen gelöst

Preetz Radmuttern an Transportwagen gelöst

Unbekannte sollen Radmuttern an einem Transportwagen der Johanniter in Preetz gelöst haben. Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Der Vorfall hat sich laut Polizeimeldung zwischen dem Abend des 8. März und dem Nachmittag des 9. März in der Otto-Hahn-Straße ereignet.

Voriger Artikel
Drogenzüchter in Ostholstein verhaftet
Nächster Artikel
Eutin feiert die Sanierung

Der Fahrer des mit acht Personen voll besetzten Johanniter-Rettungswagens hatte am 9. März während einer Transporttour Probleme mit der Lenkung bemerkt.

Quelle: Marcel Kusch/dpa

Preetz. Der Fahrer des mit acht Personen voll besetzten Johanniter-Transportwagens hatte am 9. März während einer Transporttour Probleme mit der Lenkung bemerkt. Daraufhin stellte er fest, dass sämtliche Radmuttern an der Vorderachse gelöst waren. Der Fahrer zog sie wieder an und konnte die Tour fortsetzen. An der Polizeistation Preetz wurde eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 04342-10770 entgegen.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3