22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Frontaler Zusammenstoß bei Pansdorf

Richtung Ratekau Frontaler Zusammenstoß bei Pansdorf

Am Freitagmorgen stießen kurz hinter dem Ortsausgang Pansdorf zwei Autos zusammen. Beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt und konnten noch nicht befragt werden. Ein Gutachter wurde von der Staatsanwaltschaft Lübeck hinzugezogen.

Voriger Artikel
Marode Brücke muss saniert werden
Nächster Artikel
Kandidaten stellen sich vor

Die Polizei kann den Unfallhergang bisher noch nicht nachvollziehen.

Quelle: dpa

Pansdorf. Laut Polizei ereignete sich der Unfall kurz vor 6 Uhr rund 300 Meter außerhalb von Pansdorf in Richtung Ratekau. Der Unfallhergang konnte noch nicht geklärt werden. Was die Beamten bisher wissen, ist, dass ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf auf der L309 in Richtung Ratekau fuhr, ihm kam dabei eine 52-Jährige in einem Skoda entgegen.

Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Der junge Autofahrer war nach dem Unfall sogar eine Stunde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die L309 bis 9 Uhr voll gesperrt. Eine Umleitung war durch die Straßenmeisterei eingerichtet worden. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden sichergestellt und eingeschleppt. Die Sachschadenshöhe dürfte sich auf mindestens 15.000 Euro belaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3