21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Landrat Sager tritt dritte Amtszeit an

Kreis Ostholstein Landrat Sager tritt dritte Amtszeit an

Reinhard Sager (56) ist am Donnerstag von Kreispräsident Ulrich Rüder in einer eigens anberaumten Kreistagssitzung zum dritten Mal auf sein Amt als Landrat des Kreises Ostholstein vereidigt worden.

Voriger Artikel
40-Tonner fährt in den Straßengraben
Nächster Artikel
Anwohner stoppen die Ramme

Zum dritten Mal leistete Reinhard Sager als Landrat den Amtseid und nahm die Urkunde entgegen. Hier mit Kreispräsident Ulrich Rüder (links) und dem ersten stellvertretenden Landrat Timo Gaarz.

Quelle: Orly Röhlk

Eutin. Zu den Gästen zählten unter anderem Ministerpräsident Torsten Albig, Landtagspräsident Klaus Schlie, Innenminister Stefan Studt und Plöns Landrätin Stephanie Ladwig. „Ich freue mich, dass wir weiter zusammenarbeiten, wir sind immer fähig, uns zu streiten, aber auch, uns die Hand zu geben“, streifte Albig die Themen Kommunaler Finanzausgleich, Windkraft, Hinterlandanbindung beim Bau der festen Fehmarnbeltquerung und Flüchtlinge. „Sager ist einer, der geht in die Verantwortung und hält das dann auch aus“, zollte Albig dem Präsidenten des Deutschen Landkreistages Respekt.

 Aus Sicht Michael Kochs, Malenter Bürgermeister und Vorsitzender des Gemeindetages, ist Sager ein Landrat zum Anfassen und ein Mann der Tat, der sich mit großem persönlichen Einsatz und einem Schuss Humor für den Kreis und die Menschen stark macht. Am 3. Juli beginnt Sagers dritte Amtszeit. Der Verwaltungswirt war am 24. März vom Kreistag mit 40 von 59 möglichen Stimmen auf acht Jahre gewählt worden. Bei den ersten beiden Direktwahlen durch die Bevölkerung hatte er jeweils Gegenkandidaten und holte 63 beziehungsweise 66,5 Prozent der Stimmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ostholstein Events

Veranstaltungen in
Ostholstein. Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3