10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Protest gegen Angelverbot

Schutzzone Fehmarnbelt Protest gegen Angelverbot

Der Streit um ein Angelverbot in sechs geplanten Naturschutzgebieten, drei in der Nordsee und drei in der Ostsee, landet jetzt auf dem Tisch der Kanzlerin. Die beiden großen deutschen Angler- sowie Fischereiverbände  laufen Sturm gegen ein generelles Angelverbot in den besonderen Schutzzonen.

Voriger Artikel
Nabu stellt Bedarf grundsätzlich infrage
Nächster Artikel
Gastronomie an historischer Stätte

Schutzzone droht: Müssen Angler am Fehmarnbelt bald ihre Routen einholen?

Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Plan für Naturschutzgebiet
Foto: Bald könnte es weniger Streit mit den Möwen um den gefangenen Fisch geben: Am Fehmarnbelt ist ein Naturschutzgebiet geplant.

Im Spätsommer will das Bundesumweltministerium Regeln für ein geplantes Naturschutzgebiet am Fehmarnbelt veröffentlichen. Darin enthalten werden nicht nur die bereits bekannten Einschränkungen für Hobbyangler, sondern auch für Berufsfischer sein. Die Ankündigung sorgt für Erstaunen bis Entsetzen in Kiel und Ostholstein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3