15 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Drei Verletzte: Schwerer Unfall auf der A1

Heiligenhafen Drei Verletzte: Schwerer Unfall auf der A1

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A1 ist es am Mittwoch gegen 18 Uhr gekommen. Ein Autofahrer befuhr die Auffahrt „Heiligenhafen-Ost“ in Fahrtrichtung Lübeck. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug aus der Rechtskurve ab und schoss in eine Leitplanke. Drei Personen wurden verletzt.

Voriger Artikel
Fünf Menschen bei Unfall in Süsel verletzt
Nächster Artikel
Feuerwehrwagen für Spritztour entwendet

Rettungskräfte sind an der Unfallstelle bei Heiligenhafen eingetroffen.

Quelle: Thomas Nyfeler

Heiligenhafen. Gemeindewehrführer Michael Kahl von der Feuerwehr Heiligenhafen erklärte, dass die A-Säule des Fahrzeugs durch den Aufprall unter die Leitplanke gedrückt wurde. Die Feuerwehr musste mit schwerem technischem Gerät das Dach entfernen um an die eingeklemmten Personen zu gelangen. Die Leitplanke wurde ebenfalls entfernt. Die drei Insassen wurden dann durch Notärzte und dem Rettungsdienst betreut. Zusätzlich waren die Rettungshubschrauber Christoph 12 aus Siblin und Christoph 42 aus Rendsburg mit im Einsatz.

Zwei Personen wurden schwer verletzt durch die Rettungshubschrauber in umliegende Kliniken geflogen. Die dritte Person wurde mittelschwer verletzt, sie konnte mit dem Rettungswagen in nächste Krankenhaus befördert werden.

Die Autobahn war in beide Richtungen voll gesperrt, ein Großaufgebot der Polizei regelte den Verkehr. Aus Richtung Großenbrode staute sich der Verkehr circa fünf Kilometern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3