21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Spender gesucht für 500 Sitzschalen

Eutiner Festspiele Spender gesucht für 500 Sitzschalen

Detlev Küfe ist neuer Vorsitzender des 241 Mitglieder starken Fördervereins der Eutiner Festspiele. Als aktuelles Projekt stellte dessen Vorstand eine Spendenaktion vor, mit der er unter Mithilfe der Mitglieder und der Öffentlichkeit 500 Sitzschalen für die Tribüne im Eutiner Schlossgarten anschaffen möchte.

Voriger Artikel
Lagerhalle für Oldtimer zerstört
Nächster Artikel
Mit dem Fahrrad auf der A1 zum Einkaufen

Der neue Vorsitzende Detlev Küfe mit einer der neuen Sitzschalen für die Festspieltribüne.

Quelle: Orly Röhlk

Eutin. Der 59-jährige bisherige Schatzmeister Küfe löste in der jüngsten Jahresversammlung Heinz-Otto Reese ab, der sein Amt an der Spitze nach zehn Jahren aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt hatte. Neuer Schatzmeister wurde der Bankkaufmann Torben Mothes (32). Den Vorstand komplettieren fortan die stellvertretende Vorsitzende Sonja Meseck, Beisitzerin und Webmaster Angela Boekholt sowie Schriftführerin und Beisitzerin Monika Magiera.

 Mit 500 neuen Sitzschalen komme man zwei bis drei Jahre über die Runden, erklärte der technische Leiter der Festspiele, Arend Knoop, zur Spendenaktion. „Die Schalen sind 40 Jahre alt und die Rückenlehnen baufällig, sie lassen sich nach hinten drücken und könnten brechen“, begründete er die Notwendigkeit des Austauschs.

 Eine Schale kostet 40 Euro. Die Gesamtkosten liegen bei 20000 Euro. Insgesamt verfügt die Tribüne über 1878 Sitze. Es ist vorgesehen, im Verlauf der Aktion von Zeit zu Zeit einen Zwischenstand zum Spendenaufkommen zu veröffentlichen.

 Knoop kündigte an, dass er in privater Initiative die 2000 metallenen Halterungen der Sitzschalen (je vier pro Sitz) für die Bühnenkonstruktion selbst anfertigen werde, da diese im Handel nicht mehr erhältlich seien.

 Auch die Beleuchtung an der Freilichtbühne entspricht nicht mehr den Sicherheitsbestimmungen, die Dreieckmasten links und rechts der Bühne seien nicht mehr zulässig, erklärte der technische Leiter der Festspiele. Allein für deren Erneuerung inklusive Austausch gegen LED rechnet er mit einer Summe von 40000 Euro.

 „Seit seiner Gründung 2003 hat der Förderverein die Festspiele mit über 130000 Euro unterstützt“, erklärte Küfe. In diesem Jahr waren es knapp 20000 Euro für die Aida-Trompeten (Leihgebühr), Chorsänger, Solistengagen, Monitore für die Bühne, Noten für die Movie-Night und 100 Sitzschalen.

 Gefördert wird nach Bedarf und aufgrund von Anträgen der Festspiel-Geschäftsführung. Wer für einen oder mehrere Sitzschalen spenden möchte, dessen Name wird auf Wunsch an der Tribüne verewigt. „Ein Anrecht auf einen bestimmten Platz ist damit aber nicht verbunden“, so Knoop. Bei der Sparkasse Holstein ist für die Sitzschalen ein Spendenkonto eingerichtet worden (IBAN DE10 2135 2240 0000 0745 67). Weitere Informationen gibt es online: www.festspielfoerderer.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Ostholstein 2/3